Speisekarte Pizzeria Salieri


Unser Speiseangebot

Unsere Pizzen kommen natürlich aus einem Original Holz-Steinofen. Pasta gibt es in unzähligen leckeren Variationen, Fisch und Fleischgerichte, Salate, Antipasti sowie typische italienische Dolci wie z.B. das Tiramisù runden unser großes Speisenangebot ab. Für eine Tischreservierung rufen Sie bitte zur Zeit unter 01/5138648 an. Online Reservierung zur Zeit leider nicht möglich! Danke!

Wochentags bieten wir auch ein günstiges Mittagsmenü und Mittagspizzen an.

 

___________________________

Pizza

 

PIZZA - PASTA - FISCH - FLEISCH - DOLCE -

Unser Speisenangebot
Unsere Pizzen kommen natürlich aus einem Original Holz-Steinofen. Pasta gibt es in unzähligen leckeren Variationen, Fisch und Fleischgerichte, Salate, Antipasti sowie typische italienische Dolci wie z.B. das Tirami Su runden unser großes Speisenangebot ab. Für eine Tischreservierung rufen Sie bitte zur Zeit unter 01/5138648 an. Online Reservierung zur Zeit leider nicht möglich! Danke!

Wochentags bieten wir auch ein günstiges Mittagsmenü und Mittagspizzen an.

Die Salieri Pizza

Die Salieri Pizza natürlich aus dem Holzofen! Belegt mit den besten Zutaten und genau wie beim Pizzaiolo in Neapel werden unsere Pizzen im Holzofen bei ca. 400 Grad zubereitet. Der Rand knusprig und der Boden weich wie er sein soll! Nach Herzenslust durch unsere Pizzen probieren - das ist die Qual der Wahl! Buon appetito! Für eine Tischreservierung rufen Sie bitte zur Zeit unter 01/5138648 an.

DIE PIZZA GESCHICHTE

Die Pizza ist mehr als nur ein Teig aus Wasser und Mehl, welcher mit Tomaten im Ofen gebacken wird. Ursprünglich ist sie ein Produkt der neapolitanischen, jedoch aufgrund ihrer heutigen Verbreitung einer geradezu weltweiten Kultur. Die Pizza ist Nahrungsmittel, Symbol und Ritus. Sie ist ein individuelles, familiäres, soziales und ökonomisches Erzeugnis. In Napoli sagt man, die Zubereitung der Pizza sei eine wahre Kunst, die durch die Erfahrung vieler Generationen verfeinert wurde. Eine "vera" Pizza besteht aus Boden, Gewürz und der Garnitur, welche nach Meinung Vieler das Beste daran ist. Das Gewürz besteht aus Olivenöl, Tomaten, Oregano, Knoblauch, Mozzarella, Salz und Basilikum.

HOLZOFEN FÜR DIE ECHTE PIZZA!

Zum Beheizen des Ofens (natürlich kommt die echte Pizza NUR aus dem Holzofen) verwendet man möglichst raucharme Hölzer. Durch die große Hitze geht der Rand der Pizza sofort auf und wird knusprig, während der Boden wie gewünscht weich bleibt. Da im Pizzaofen eine viel höhere Temperatur herrscht als in einem normalen Backofen, reduziert sich die Backzeit einer Pizza auf 90 Sekunden. So trocknet die Pizza nicht aus und die Beilagen behalten ihren Geschmack besser.

Die Zutaten einer Pizza sind nie wild durcheinander gemischt sondern man achtet im besonders darauf, dass sie untereinander geschmacklich sowie optisch harmonieren. Obwohl von vielen Menschen als Fastfood abgestempelt ist die Pizza ein gesundes Essen. Gewisse Bestandteile des "pomodore" beugen nämlich dem Auftreten bösartiger Tumore vor während das Öl durch seine Arterienerweiternde Wirkung vorbeugend vor einem Herzinfarkt schützt. Mit einer Pizza nimmt man wenige Kalorien und Proteine auf, dafür liefert sie viel Energie in Form von Kohlenhydraten.

Eine wichtige Rolle kommt dem Olivenöl zu, welches von guter Qualität sein sollte, also Kaltgepresst und "extra vergine". "Extra vergine" bedeutet, dass das Öl aus der"jungfräulichen", also aus der ersten Pressung stammt, was ihm eine besonders exklusive Qualität verleiht. Ihm werden keine chemischen Substanzen beigegeben und es bildet wegen seiner Hitzeverträglichkeit keine schädlichen Schadstoffe. Das Olivenöl wird vor dem Backen über die Pizza geträufelt. In Neapel wird das Öl in den Pizzerien mit einer traditionellen Ölflasche auf die Pizza gegeben, indem eine 6 auf die Pizza "gemalt" wird.

Kommen wir zum Basilikum, dem königlichen Kraut. Es wurde von den Römern im 1. Jh. vor Chr. aus Persien in Europa eingeführt. Es ist für eine Pizza Margherita sehr wichtig und harmoniert mit dem Geschmack der Tomaten.

Das Wichtigste für die Pizza sind natürlich die Tomaten. Eine weitere unabdingbare Zutat ist der Mozzarella.

Die echte Pizza erhält ihren einzigartigen Geschmack erst durch das Backen in einem speziellen Holzofen bei 400 - 450 Grad. Traditionell besteht der Pizzaofen aus einem runden Gewölbe über einem Ziegelboden. Die Pizze werden vom Pizzaiolo mit einer Holzschaufel direkt auf diesen Boden gelegt.

DER URSPRUNG DER PIZZA

Möglich ist es, dass der internationale Pizzakult in "little Italy" entstand, aber die weltweit älteste Pizzeria steht unzweifelhaft in "bella Napoli". Es ist die Pizzeria "Port' Alba" in der Via Port' Alba No. 18.

Am Anfang war die Pizza eine Mahlzeit der Arbeiter: Um sie zu verspeisen brauchte man weder teure Teller, noch Wasser um sie abzuwaschen. Gegründet wurde sie 1830, also 59 Jahre bevor Raffaele Esposito, Chefbäcker der Pizzeria "Pietro", in der weltweit ersten Pizzalieferung König Umberto I. und seiner Gemahlin Margherita von Savoyen drei Pizzen lieferte.

Die Königin soll an der Pizza, welche die rot-weiss-grüne Triccolore aufwies, am meisten Gefallen gefunden haben. Von da an trägt die pomodoro-mozzarella-Basilikum-Pizza den Namen "Margherita",. Die Pizza Margherita gilt heute als die weltweit am häufigsten bestellte Pizza. Von dieser ersten Pizzalieferung an war die Pizza definitiv kein
reines arme-Leute-Essen mehr.

Die Pizza ist also endgültig in Napoli daheim! Und wir bereitendiese genau so zu - buon appetito!

__________________________________